• Header-1.jpg
  • Header-2.jpg
  • Header-3.JPG
  • Header-4.JPG
  • Header-5.jpg
  • Header-6.jpg

Senioren-Fragen rund um Corona

Suhler Seniorenbeirat initiiert Experten-Rat am FW-Lesertelefon am 17.04.2020

                                                                                                                ANicklel.jpg

Antworten gaben:                                                                                                                          
Markus Holdermann, Barmer
Dr. Wolfgang Müller, Rechtsanwalt, Mitgl. Seniorenbeirat Suhl
Achim Nickel, Seniorenbeauftragter u. Vors. Seniorenbeirat Suhl

                                                                                                   

Ein erstes Resümee der Telefonsprechstunde des Seniorenbeirates und des „Freien Wort“ am 17. April:
In besagte 2 Stunden haben ca. 100 Bürger angerufen. Im Mittelpunkt standen dabei nicht die wissenschaftlichen Betrachtungen der Virologen und Forscher auf dem Gebiet des Umganges mit einer Pandemie. Gegenstand der Fragen waren durchweg solche des Alltags der Menschen. Auch haben wir nicht erkannt, dass Hinweise der Regierungen, ob Land oder Bund, nicht akzeptiert werden. Zu den Erkenntnissen ist zu zählen, dass die Fragenden bei Ihren Sorgen nicht den entsprechenden Partner an ihrer Seite wissen. Natürlich ist auch völlig klar, dass Gesundheitsämter oder Verwaltungen jeglicher Art ein enormes Arbeitspensum verrichten müssen, um eine derartige Pandemie zu beherrschen. Aber wie gesagt, es fehlt der persönliche Kontakt, um Fragen an den Mann zu bringen. Das war die erste Erkenntnis unseres Telefonforums. Dazu gehört auch, dass in Festlegungen nicht jedes Detail mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Die individuelle persönliche Situation ist immer mit heranzuziehen, wenn es um solche Fragen geht wie was ist mit dem Reha Sport, ich brauche doch die Fußpflege, wie komme ich denn zu meinem Arzt, kann ein Lehrer im gefährdeten Alter Schüler unterrichten, wie erkenne ich eine Corona-Infektion und muss ich den Arzt aufsuchen, wer hilft mir beim Einkaufen, kann mich meine Schwester besuchen, wie ist das mit dem geplanten Umzug nach Bayern,…. Nochmal das Fazit: Der Bedarf der Menschen, insbesondere der Senioren, nach individueller Beratung, einem helfenden persönlichen Gespräch ist ungebrochen groß und dem muss energisch Rechnung getragen werden. Mit anderen Worten, für alle die in unserem Land Verantwortung tragen, hat ein offenes Ohr für die Sehnsüchte der Menschen nach gesellschaftliche Kontakten und gewohnter Normalität eine primäre Stellung, was die Beachtung von fundamentalen Regelungen nicht ausschließt. Diese Erkenntnis haben die Gespräche gezeigt. Ein weiterer Schwerpunkt der Sorgen und Sehnsüchte der Bürger ist der Umgang mit geplanten Reisen und die Teilnahme bereits finanzierter Kultur- und Sportveranstaltungen Herr Dr. Müller machte eindringlich darauf aufmerksam, eingedenk der Sorge um das Stattfinden verdienter Urlaubsreise keine panischen Stornierungen vorzunehmen. Fakt ist, dass auch in absehbarer Zeit keine Reisen stattfinden und letztlich muss das Reisebüro oder der Veranstalter den Vertrag kündigen und der Bucher erhält das angezahlte Geld zurück. Ansonsten kann es unliebsame Probleme geben. Fragen des Alltagsrechtes wie der Umgang mit Fitnessverträgen, gibt es eine Pflicht eigenständig einen Testnachweis vorzulegen, wie wird der Urlaub in der Corona-Krise, und viele weitere wurde erörtert.

Noch einmal zum dargestellten Fazit: Wir müssen mehr denn je mit den Bürgern über ihre Sorgen und Nöte persönlich sprechen und wenn es in einer Telefonschaltung erfolgt. Die Bürger sind es nicht, die täglich neue Detaillösungen und Ausstiegsszenarien fordern. Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Müller, Markus Hodermann von der Barmer Südthüringen und ich werden diese Form der Gesprächsgestaltung mit Unterstützung des „Freien Wort“ fortsetzen und zwar diesmal am Donnerstag den 23.April in der Zeit von 14 bis 16 Uhr.

Achim Nickel
Seniorenbeauftragter und Vorsitzender des Seniorenbeirates Suhl

 

Sei cool. Kauf in Suhl !

Seniorenwegweiser Download (PDF)

Seniorenwegweiser 2019

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN

Suhl trifft - Zur Homepage der Stadt Suhl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.