• Header-1.jpg
  • Header-2.jpg
  • Header-3.JPG
  • Header-4.JPG
  • Header-5.jpg
  • Header-6.jpg

Aktuelles

Am Mittwoch, den 18.09.2024, findet von 10-14 Uhr der nächste Verkehrssicherheitstag unter dem Motto "Mobil bleiben, aber sicher!" im Sozialen Zentrum (CCS) statt.

Besuchen Sie unseren Aktionstag und lassen Sie sich zur sicheren Mobilität beraten. Testen Sie unverbindlich und kostenlos Ihre Kompetenzen an den verschiedenen Aktionsgeräten (z.B. Fahr-, Brems- und Reaktionssimulator, VR-Brillen) und erfahren Sie, wie Sie kritische Situationen im Straßenverkehr vermeiden können. Ob im PKW oder zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV.

Informieren Sie sich an den zahlreichen Informationsständen rund um das Thema "Mobil bleiben, aber sicher" (z.B. Polizei, Pflegestützpunkt, Seniorenbeirat) und lassen Sie sich gern zu verschiedenen Themen beraten. Nehmen Sie auch gerne an einem Hörtest oder Sehtest teil und kommen Sie mit den teilnehmenden Akteuren und Akteurinnen ins Gespräch. 

Um 11.30 Uhr gibt es darüber hinaus einen Vortrag zum Thema "Rückmeldefahrt, eine Maßnahme zum Fahrkompetenzerhalt" der DEKRA. Seien Sie dabei!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mobil bleiben aber sicher Instagram Post

 

Am Montag, den 27.05.2024 findet die nächste Verkehrsteilnehmerschulung (nicht nur) für die Generation 60+ statt. Dieses Mal in den Räumlichkeiten der neuen Begegnungsstätte in Schmiedefeld a.R.

Ab 15:00 Uhr steht Ihnen eine Referentin der Verkehrswacht Suhl rund um die Themen Neuregelungen und Verhalten im Straßenverkehr sowie für Ihre speziellen Anfragen zur Verfügung. 

Aufgrund der großen Nachfrage bitten wir um Voranmeldung unter der Telefonnnummer: 03681 - 74 28 90. 

Das Angebot ist für Sie kostenlos!

Weitere Verkehrsteilnehmerschulungen sind für Herbst 2024 geplant! Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Screenshot_2024-05-07_064225.png

Ein weiteres neues Angebot nimmt sich der zunehmenden Digitalisierung unseres Alltages an und möchte Sie dabei aktiv unterstützen, sich im Dschungel der digitalen Welt besser orientieren zu können. 

Dschungel@Digital steht für Sie rund um die Themen:

Was ist ein Podcast? Wie kaufe ich ein digitales Ticket? Wie bekomme ich die Schrift auf meinem Handy größer? Was ist Snapchat?... zur Verfügung. 

Mit Dschungel@Digital wollen der Seniorenbeirat der Statd Suhl, die Kulturbaustelle und das Netzwerk "Jugend verändert Suhl" den gegenseitigen Austausch förderung und Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

Das Angebot findet jeden ersten Donnerstag im Monat von 16:00 - 17:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Kulturbaustelle Suhl statt.

Die Inanspruchnahme ist kostenlos.

Screenshot_2024-05-07_062952.png

 

In Kooperation zwischen dem Seniorenbeirat der Stadt Suhl und der Stadtbücherei Suhl findet jeden letzten Freitag im Monat von 14 - 16 Uhr das Digitalcafé in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei statt. 

Zertifizierte Medienmentor*innen für Senioren und Senioreninnen stehen für Sie rund um die Themen Smartphone, Internet, Apps, Bedienung etc. zur Verfügung. Bringen Sie gerne Ihr eigenes Gerät mit. Bitte achten Sie im Vorfeld auf einen ausreichenden Akku-Ladestand.

Das Angebot ist kostenlos!

Screenshot_2024-05-07_062315.png

Der digitale Vorsorgeordner des Landesseniorenrates Thüringen soll Sie ermutigen, sich mit den Themen Vorsorge und des Weiteren mit schwierigen Lebenssituationen, wie Unfall, Krankheit und Sterben auseinanderzusetzen.

Der Vorsorgeordner gibt Ihnen eine Hilfestellung, sich mit Ihren Wünschen in unterschiedlichen Lebenssituationen naher zu beschäftigen. Das kann Ihnen eine gewisse Sicherheit geben, dass auch in schwierigen Situationen in Ihrem Sinn entschieden wird und Sie sich nicht unvorbereitet in solchen Situationen wiederfinden.

Im Vorsorgeordner werden unterschiedliche Aspekte, wie Gesundheitszustand, Verfügungen und Verpflichtungen abgefragt. Solche Informationen sind nicht nur für Ärzte und Ärztinnen hilfreich, sondern auch für Ihre Angehörigen.

Unter folgendem Link kann die digitale Version kostenfrei heruntergeladen werden: https://www.landesseniorenrat-thueringen.de/files/upload/dokumente/Publikationen%20aktuell/231213-LSR-Vorsorgeordner-interaktiv-web-komprimiert.pdf

Screenshot_2024-05-02_132809.png

Jeden 3. Montag im Monat findet im Cineplex Suhl das Kino (nicht nur für die Generation 60+) statt. 

Filmstart: 15:00 Uhr (5,00 Euro)

Mit Kaffee & Kuchen: ab 14:00 Uhr (8,50 Euro)

Reservierungen über Telefon oder Email erwünscht! 03681-80 660 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

11.jpg

55.jpg

Nach mehrjähriger Planung und Vorbereitung, öffnete am 2. Januar der Pflegestützpunkt seine Türen im Neuen Rathaus.

Was tun, wenn ich oder Angehörige pflegebedürftig werden? Wo erhalte ich finanzielle Unterstützung? Wie kann ich mir als Angehöriger Entlastung schaffen, wenn ich die Pflege selbst übernehmen möchte? Wer kann mich bei der Beantragung eines Pflegegrades unterstützen?

Diese und viele andere Fragen stellen sich Menschen, wenn sie mit dem Thema Pflege in Kontakt kommen. Michael Pfeiffer kennt eine Vielzahl dieser Fragen und möchte die in Suhl lebenden Menschen zukünftig bestmöglich bei der Beantwortung unterstützen.

Der Pflegestützpunkt bietet eine trägerneutrale, unabhängige und kostenfreie Beratung in Suhl an. Hier finden Pflegebedürftige, ihre Angehörigen, Pflegende sowie von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen umfassende Informationen und Beratung zu sämtlichen Themen von Pflege, Pflegebedürftigkeit und Älterwerden, zum Pflegegrad, mögliche Sozialleistungen sowie ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten.

„Viele Menschen werden erst mit dem Thema konfrontiert, wenn der Akutfall eingetreten ist.“ meint Michael Pfeiffer. Besonders wichtig findet er daher, dass sich auch Menschen präventiv beraten lassen, bevor es zum Ernstfall kommt. „Im Pflegedschungel ist es nicht immer leicht, die für sich passenden Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten zu finden. Daher finde ich es wichtig sich schon frühzeitig an den Pflegestützpunkt zu wenden. So können bereits im Vorfeld wesentliche Dinge besprochen werden, um im Ernstfall vorbereitet zu sein.“ gibt er weiter an.

Der demografische Wandel hat besonders die Stadt Suhl im Griff. Im Jahr 2019 waren ca. 2.500 Personen der Stadt pflegebedürftig. Davon lebten gut die Hälfte im häuslichen Umfeld und wurden allein durch ihre Angehörigen gepflegt. „Hier möchte ich besonders die pflegenden Angehörigen ermutigen, sich auch mit alltäglichen Fragen der praktischen Pflege an den Pflegestützpunkt zu wenden. Durch meine lange Berufserfahrung, kann ich ihnen praktische Tipps an die Hand geben um zum Beispiel rückenschonend zu arbeiten oder den Wohnraum anzupassen. Auch die Vermittlung an Selbsthilfegruppen kann für viele Menschen hilfreich sein.“ sagt Michael Pfeiffer.

Finanziert wird der Pflegestützpunkt zu gleichen Teilen von den Kranken- und Pflegekassen und von der Stadt Suhl. Die Erreichbarkeit orientiert sich an den regulären Öffnungszeiten der Stadtverwaltung und an den Bedarfen der Ratsuchenden. Grundsätzlich sind auch Hausbesuche möglich.

Der Pflegestützpunkt ist telefonisch unter 03681 742891 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Beratungsgespräche können persönlich im Neuen Rathaus (nach vorheriger Terminabsprache), per Telefon oder per Mail wahrgenommen werden.

Logo_Pflegestützpunkt_Soziales_Zentrum.png

Unter dem Motto "Die Würde des Menschen ist unantastbar" besuchten Vertreterinnen des Seniorenbeirates Suhl, gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die Partnerstadt in Würzburg am Tag der Deutschen Einheit. 

Nach der Ankunft wurden alle Teilnehmenden in der Behr-Halle des Rathauses der Stadt Würzburg herzlich empfangen und offiziell durch den 2. Bürgermeister der Stadt Würzburg, Herrn Heilig, die Sozialreferentin, Frau Dr. Düber, und durch den Bürgermeister der Stadt Suhl, Herrn Turczynski begrüßt. 

Frau Dr. Fiedler, Vorsitzende der Seniorenvertretung Würzburg, und Frau Katzberg, Vorsitzende des Seniorenbeirates Suhl, stellten im Anschluss das Projekt der Künstlergruppe "Artists of Human Diginity" vor. Darauf folgte ein kultureller Beitrag zum Thema Menschenwürde und eine Videopräsentation. Im Anschluss durften sich die Teilnehmenden in verschiedenen Workhops künstlerisch betätigen (Schreibwerkstatt, Malwerkstatt und interkulturell Frauenarbeit im Projekt Blickpunkt). 

Nach einer kurzen Verschnaufpause bei einem gemütlichen Mittagessen im Bürgerspital wurden die Ergebnisse der einzelnen Workshops vorgestellt. Zudem erfolgte eine Aktion der Max-Dauthenday Schule - Flechtwerk. 

Im Anschluss konnten die Teilnehmenden noch eine Stadtführung mitmachen bevor es nach der Verabschiedung mit dem Bus wieder nach Hause ging.

EE_20231003_2053.jpg

EE_20231003_2100.jpg

EE_20231003_2119.jpg

Am Montag, den 11.09.2023, fand in Zusammenarbeit mit dem Verkehrswacht Suhl e.V. bereits die dritte Verkehrsteilnehmerschulung (nicht nur) für die Generation 60+ in den Räumlichkeiten des Sozialen Zentrums (CCS) im Jahr 2023 statt. Neben allgemeinen Informationen zur Straßenverkehrsordnung (StVO), neuen Regelungen für Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen sowie hilfreichen Tipps und Hinweisen für die Teilnahme am Straßenverkehr, hatten die Teilnehmenden auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und mit dem Referenten Herrn Hollandt ins Gespräch zu kommen.

In diesem Jahr findet noch eine weitere Verkehrsteilnehmerschulung statt: am Dienstag, den 17.10.2023, um 15:00 Uhr im Sozialen Zentrum (CCS).

Aufgrund der hohen Nachfrage wird um telefonische Voranmeldung unter 03681 - 74 28 90 (Stadtverwaltung Suhl, Frau Lorenz) gebeten.

Begrüßung.jpgReferent.jpg

In diesem Jahr finden noch zwei weitere Verkehrsteilnehmerschulungen in den Räumlichkeiten des Sozialen Zentrums im CCS statt. Diese werden gemeinsam organisiert durch den Verkehrswacht Suhl e.V. und den Seniorenbeirat der Stadt Suhl.

Aufgrund der hohen Nachfrage wird um telefonische Voranmeldung unter 03681 - 74 28 90 (Stadtverwaltung Suhl, Frau Lorenz) gebeten.

Unbenannt2.JPG

Am Dienstag, den 18.07.2023, trafen sich erneut die Seniorenvertretungen aus Würzburg und Suhl zu einem gemeinsamen Arbeitstreffen. Dieses Mal fand die Zusammenkunft in der Heimatstadt des Seniorenbeirates Suhl statt. Neben einem regen Austausch zu gemeinsamen Themen im Sozialen Zentrum (CCS), lernten sich die beiden Seniorenvertretungen bei einem Mittagessen im "Gastmahl des Meeres", unter Beisein des Bürgermeisters Jan Turczynski, sowie bei einem anschließenden Stadtrundgang mit Besuch der Aussichtsplattform des City Hotels am CCS noch besser kennen. Weitere Treffen sind bereits in Planung. Unter anderem eine Fahrt in die Partnerstadt Würzburg am 03.10.2023.

AP_Suhl_1.jpg

4.jpg

2.jpg

 

 

Gemeinsam mit dem Verkehrswacht Suhl e.V. fand am 04.07.2023 von 10-14 Uhr in den Räumlichkeiten des Sozialen Zentrums (CCS) ein Verkehrssicherheitstag unter dem Motto "Mobil bleiben, aber sicher!" statt. Den Besuchern und Besucherinnen wurden ein Hörtest, ein Gesundheitcheck, ein PKW- und Bremssimulator, Lichttunnel, VR-Brillen, Agility-Board, Reaktionstestgerät sowie ein Interactive Playsystem geboten. Weiterhin konnten Sie auch die zahlreichen Informations- und Beratungsangebote durch die Verkehrswacht Suhl, der Thüringer Polizei und der Vekehrsakademie nutzen.

 Bild4.jpgBild6.jpgBild5.jpgBild3.jpgBild1.jpg

Am Freitag, den 26.05.2023, war es nun endlich soweit. Die Schmiedefelder und Schmiedefelderinnen durften offiziell ihre neue Begegnungsstätte, die den wundervollen Namen "Scherbekiste" erhalten hat, eröffnen. Wir als Seniorenbeirat waren mit vor Ort und durften diesen Moment mitgenießen. Ein Mitglied unseres Beirates war von Anfang an aktiv an der Entstehung beteiligt und begleitet auch weiterhin, unter Federführung der Volkssolidarität, den Betrieb in der Begegnungsstätte. Wir freuen uns auf die Zukunft und sind gespannt, welche Angebote und Aktivitäten sich vor Ort etablieren werden. 

Bild.jpg

Am Samstag, den 06.05.2023 öffnete das CCS seine Türen für die 1. Suhler FamilienMesse. Die erste Veranstaltung ihrer Art in unserer Region und in ganz Mitteldeutschland. Rund 4.000 Besuchende erkundeten die vielfältigen Beratungs-, Unterstützungs- und Mitmachangebote rund um das Familienleben in der Stadt Suhl. Auch wir als Seniorenbeirat der Stadt Suhl waren vertreten und konnten mit vielen Älteren ins Gespräch kommen, über unsere Arbeit informieren und unseren neuen druckfrischen Seniorenwegweiser an Mann und Frau bringen. 

1.jpg

Der Seniorenbeirat lädt herzlich ein:

In Kooperation mit dem Cineplex Suhl findet jeden 3. Montag im Montag das "Kino: (nicht nur für die Generatoin 60+)!" statt. Die Besuchenden erwartet eine spannende Filmauswahl (dieses Mal "Birnenkuchen mit Lavendel"), ermäßigte Preise und gemütliches Beisammensein bei Kaffee & Kuchen.

Kaffee und Kuchen ab 14:30 Uhr oder nach der Filmvorführung, Filmstart um 15:00 Uhr.

Kinoticket für 5,00 Euro / mit Kaffee und Kuchen 8,50 Euro.

Eine Reservierung per Telefon (03681-80660) oder per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist erwünscht!

Senioren-Kino.JPG

Der Seniorenbeirat der Stadt Suhl lädt herzlich ein:

In Kooperation mit dem Verkehrswacht Suhl e.V. findet am Montag, den 12.06.2023 um 15:00 Uhr im Sozialen Zentrum (CCS) die nächste Verkehrsteilnehmerschulung statt. 

Aufgrund der hohen Nachfrage wird um telefonische Voranmeldung unter 03681 - 742890 gebeten. 

Weitere geplante Termine: 11.09.2023 und 17.10.2023. 

Verkehrsteilnehmerschulung_für_Menschen_60.jpg

Es ist uns allen eine Herzensangelegenheit, unseren Familien nach den herausfordernden Jahren etwas Besonderes zu bieten. Dafür öffnet das Congress Centrums Suhl (CCS) seine Türen für die 1. Suhler FamilienMesse. Auf ihrem Rundgang werden den Familien vielfältige Angebote zum Entdecken, Mitmachen und Staunen geboten. Dafür präsentieren sich mehr als 60 lokale Akteure und bieten den Zugang zu wertvollen Informationen und Angeboten rund um das Familienleben in unserer Stadt. Insbesondere in den Bereichen Bildung, Betreuung, Inklusion, Kultur, Gesundheit, Sport und Freizeit. Eröffnet wird die 1. Suhler FamilienMesse mit der Neugeborenenbegrüßung für die letzten drei Jahre durch den Oberbürgermeister der Stadt Suhl. Über den gesamten Tag wird die FamilienMesse durch Show-Acts umrahmt. Als Hauptattraktion sind das „Kikaninchen“, ein blauer Hase, und „Fidi“ die Fledermaus geplant. Beide Figuren sind bekannt aus dem Hauptprogramm des Kinderkanals (KiKA), ein gemeinsamer Kinder-Sender von ARD und ZDF. Für jeden ist etwas dabei. Der Eintritt ist für alle Besucher kostenlos.

Die Suhler FamilienMesse ist die erste Veranstaltung ihrer Art in der Region. Herzlich eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Suhl sowie aus dem regionalen Umfeld.

Informationen rund um die FamilienMesse unter: 1. Suhler FamilienMesse - Veranstaltungen in Suhl 

Poster.jpg

Sei cool. Kauf in Suhl !

Seniorenwegweiser (FlippingBook)

Seniorenwegweiser 2023

Vorsorgeordner

Vorsorgeordner

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN

Stadtverwaltung Suhl

Suhl trifft - Zur Homepage der Stadt Suhl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.