header suhler seniorenbeirat

Wanderung der Würzburger und Suhler Senioren

Wandertreffen von Würzburger und Suhler Seniorinnen und Senioren am 27.07.2019

 

Es ist schon seit Jahren eine gute Tradition, dass sich die Seniorinnen und Senioren beider Städte, organisiert durch den Seniorenbeirat der Stadt Suhl und der Würzburger Seniorenvertretung, jedes Jahr einmal, abwechselnd in Suhl und Würzburg, treffen.

Eine gemeinsame Wanderung durch unser schönes Vessertal in den Tagen des alljährlich und weit bekannten Schwarzebeerfestes durchzuführen ist dem Seniorenbeirat Suhl Dank der Unterstützung der Ortsteilbürgermeisterin von Vesser Sylvia Hamatschek, sowie des Seniorenbeiratsmitgliedes und ehemaligen Ortsteilbürgermeisters Detlef Weiß, am 27.07.2019 wunderbar gelungen.

Am Sonnabend reisten 60 Würzburgerinnen und Würzburger unter der Leitung der Vorstandsmitglieder Heinz Knauth und Günther Rieß in den Thüringer Wald, um die herrliche Landschaft und die Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, und da gab es keinen besseren Ort, als den Suhler Ortsteil Vesser, der sich auf das am Sonntag stattfindende Schwarzebeerfest vorbereitet hatte.

YYY

Die Gäste aus Würzburg wurden von fast ebenso vielen Suhler Seniorinnen und Senioren mit einer zünftigen Brotzeit an der „Wegscheide“ empfangen und durch den Suhler Seniorenbeiratsvorsitzenden Rüdiger Müller kurz begrüßt.

Wandg.b2019

Wandg.a2019

 

 

 

 

 

Drei Gruppen machen sich dann auf den Weg nach Vesser.
Eine sachkundig vom zuständigen Revierförster Olaf Sachs geführte Gruppe über die Vesserquelle durch das Obere Vessertal,

Wandg.d2019Wandgc2019

 

 

 

 

 

 

 

eine andere Gruppe war im Besucherbergwerk „Schwarzer Crux“ und dann in Richtung Vesser unterwegs und
die dritte Gruppe besichtigte das Informationszentrum des Biosphärenreservates mit informativen Erläuterungen durch Herrn Völker aus Schmiedefeld.

Frau Sylvia Hamatschek und Herr Detlev Weiß erwarteten die Wandergruppen an der Bergkirche Vesser.
Hier hatte das Pfarrerehepaar eine kleine Andacht vorbereitet und die neu angeschaffte Orgel erfüllte mit ihren Klängen erstmals den Raum.

 

Wandg.f2019Wandg.e2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem Rundgang im Dorf empfingen Alphornbläser aus Schleußingen die Gäste zum Mittagessen auf dem Festgelände rund um den „Offenstall" bei herrlichen Sommerwetter.

Hier erfolgte auch die offizielle Begrüßung der Suhler und der Gäste aus Würzburg  durch die 2. Beigeordnete der Stadt Suhl, Frau Sylvia Luck in Vertretung des Oberbürgermeisters, welche mit ihrer Familie an der Veranstaltung teilnahm.

Höhepunkt des Nachmittages war der Auftritt der neu gekrönten Schwarzebeerkönigin und das traditionelle Schwarzebeerkuchenessen, welches extra für die Seniorinnen und Senioren von den fleißigen Vesserinnen vorbereitet worden war. Auch ein Puppentheater und ein Musikant sorgten für die nachmittägliche Unterhaltung.

Wandg.g2019

Die Seniorinnen und Senioren beider Städte waren begeistert von diesem ereignisreichen Tag, dem kleinen Ort Vesser und das liebliche Vessertal, was wieder mal allen den schönen Thüringer Wald vor Augen geführt hat.

Abschließend dankte Rüdiger Müller stellvertretend der anwesenden Gäste allen, die das Treffen organisiert und vorbereiteten, insbesondere den Vesserern, welche für das kulturelle und leibliche Wohl sorgten. Er appellierte an die Anwesenden diese Tradition der gelebten Städtepartnerschaft zwischen Suhl und Würzburg aufrechtzuhalten. Auch der Vertreter der Würzburger Senioren Herr Günther Rieß schloss sich diesem Appell an und dankte den Suhlern für diesen erlebnisreichen Tag.

Natürlich wurde am Rande des Treffens durch die Anwesenden Mitglieder der Seniorenvertretung Würzburg und dem Seniorenbeirat Suhl auch die Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch zur Seniorenarbeit genutzt.

 

 

Seniorenwegweiser Download (PDF)

seniorenwegweiser 2017

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN

Suhl trifft - Zur Homepage der Stadt Suhl

© 2019 Seniorenbeirat der Stadt Suhl
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok